2008-04-05

Meine Lasik - eine Zwischenbilanz

Ich bin jetzt also seit Ende Oktober dank einer LASIK ohne Brille. Es ging ganz schnell: innerhalb 15 Minuten ist man sowohl seine Sehhilfe als auch mehrere tausend Euro los. Die Frage, die man sich manchmal stellt ist: hat es sich gelohnt.

Schauen wir mal auf die Haben-Seite: Kein lästiges Suchen der Brille nach dem Aufstehen mehr, keine Spontanität killenden Kontaktlinsen, keine beschlagenen Gläser, wenn man aus der Kälte in ein Restaurant kommt und klare Sicht in heiklen Situationen wie Betten, Schwimmbäder, Saunen, Fitness-Studios etc.

Und die Nachteile: Man sieht in manchen Momenten nicht mehr so intellektuell aus und muss wie schon erwähnt auf das monetäre Äquivalent eines gebrauchten Kleinwagens verzichten.

Angesichts der völligen Komplikations- und schmerzfreiheit der ganzen Geschichte überwiegt auf jeden Fall die positive Seite. Ich würde mich jederzeit wieder unter die beiden Laser legen.

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Schön, das es mit Deiner LASIK so gut geklappt hat! Ich möchte auch eine durchführen lassen, habe aber Bammel davor :-)
Wie stark waren denn Deine Brillengläser?

Liebe Grüße
Micha

mauriceKA hat gesagt…

Hi Micha,

ich weiß nicht mehr genau, aber es waren ca. -2,5 und -2,75 Dioptrien.

Gruß,
Patrik